Allgemeine Infos über die neuen Kündigungsbeschränkungen aufgrund der Covid19-Pandemie

Der Gesetzgeber hat neue und befristete Regeln für Vermieter bei der Kündigung von Mietverträgen beschlossen.

Die neue gesetzliche Regelung bedutet nicht, dass Sie Ihre Miete nicht mehr zahlen müssen.

Die neuen Regeln bedeuten, dass Sie als Mieter weiterhin verpflichtet sind, Ihre Miete zu bezahlen und dass Sie bei Nichtzahlung in Verzug geraten.

Die neuen Regeln sehen eine Kündigungsbeschränkung des Vermieters ausschließlich für Mietrückstände vor, die zwischen April und Juni 2020 entstehen. Diese Rückstände müssen Sie später auch wieder ausgleichen.

Diese neue Regelung gilt jedoch nur, wenn Sie als Mieter uns anhand geeigneter Unterlagen nachweisen, dass Sie durch die Corona-Krise Einkommensausfälle zu verzeichnen hatten bzw. haben und daher für die Monate April bis Juni nicht in der Lage sind, Ihre volle Miete zu leisten.

Damit es nicht soweit kommt, nutzen Sie bitte die Möglichkeit beim Sozialamt oder anderen Ämtern staatliche Unterstützung oder Darlehen zu beantragen (bspw. Wohngeld, Arbeitslosengeld, Direkthilfen, KfW-Kredite) Sollten Sie absehen können, dass Sie die Miete für die betreffenden Monate nicht zahlen können, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung, damit wir individuelle, außergerichtliche Lösungen und Ratenzahlungsvereinbarungen mit Ihnen vereinbaren können.

Gerne stehen wir Ihnen unter mail@mereal.de für Rückfragen und Beratung zu Ihrem Anliegen zur Verfügung.